Loading...
 

Wenn wir zwischen unserem persönlichen Kommunikationsstil und einem guten Google-Ranking wählen müssen, dann nehmen wir doch eher Ersteres.

Von der Sackgasse auf die Überholspur

06 Apr 17 geschrieben von  Publiziert in comm3 blog
Von der Sackgasse auf die Überholspur

 

Der Markt und die Ansprüche der Kunden verändern sich schneller denn je. Auch wir bekommen das hautnah bei unseren Projektkunden mit.

Wichtigste und stets wiederkehrende Fragen im Rahmen unserer Kundengespräche: „Wie sollten Online- und Offline-Kommunikation im Rahmen der Marketingaktivitäten des jeweiligen Unternehmens ausgewählt und wirksam eingesetzt werden?“

Ein cooler YOUTUBE Clip allein schafft noch lange kein Kundenvertrauen.

Wie sollte man bei der Auswahl der Medienkanäle umgehen? Die Verunsicherung ist hier besonders hoch und spürbar. Oft setzt man hier auf spontane Tests die nur recht wenig bringen und wechselt dann von Mal zu mal die Medienkanäle statt seinen Zielgruppen gegenüber mit aller Klarheit Kontinuität zu zeigen.

Hauptaugenmerk für uns in der Beratung: Wie lassen sich ineinander greifende und verzahnte Strategien (Omnichannel Marketing) noch sinnvoller einsetzen, um die Markenerlebnisaspekte auf Kundenseite (Customer Journey) nachhaltig zu optimieren?

Kunden muss man kennenlernen.

Um eine emotionale Reißverschluss-Werbung aufzubauen und sie für den Kunden erlebbar zu machen, muss man sich gerade jetzt noch viel intensiver mit den Wünschen und Vorstellungen seiner Zielgruppe(n) befassen. Wenn diese einfachen Wünsche im Vorfeld richtig erkannt werden ist es erheblich leichter, diese auch zum richtigen Zeitpunkt über den richtigen Pfad im Rahmen der sog. „Customer Journey“ einzusetzen.  Nur dann fühlt sich ein Kunde echt verstanden und wertgeschätzt.

Hier einige Punkte, die Marketer im Omnichannel Marketing beachten sollten:

  • Was weiß ich über meine Zielgruppe?
  • Welche Informationen möchte ich zusätzlich erlangen?
  • Zeigt meine Zielgruppe ein konstantes Bewegungsraster auf?
  • Welche Kanäle mögen meine Kunden und welche sind die „do not knots“?
  • Will ich Kunden gezielt in neue Kanäle umswitchen?
  • Wie intensiv darf ich mit Kanälen „jonglieren“ OHNE meinen Kunden zu verlieren?

Hier ist guter Rat teuer. Bei uns allerdings zu sehr fairen, feinen Preisen. Nur zu – (An-)fragen kostet hier nix.

 

Gelesen 465 mal
 All works